Stirb langsam - Ein guter Tag zum Sterben

20 Jahre hat sich der New Yorker Cop John McClane schon beim Kampf gegen den internationalen Terror verdient gemacht. Das hat ihm in der ganzen Welt Feinde eingebracht. Dies bekommt eines Tages sein Sohn Jack zu spüren, als er von einem russischen Terroristen entführt wird. Mit Jack hatte John schon lange keinen Kontakt mehr und ist überrascht, als er in Russland keinen Weichling antrifft, sondern sieht, dass sein Sprössling ein taffer Kerl ist.

Schließen