Corona-Hinweis:

Zum 27.12.2021 wurden die Corona-Regelungen in Baden-Württemberg aufgrund der steigenden Infektionszahlen nochmals verschärft - die 2 G und die 2 G+ Regelungen wurden ausgeweitet.

Ausnahme: Personen, deren Corona-Genesung / Zweit-Impfung / Booster-Impfung nicht länger als 3 Monate zurückliegt oder für die noch keine STIKO-Empfehlung zur Auffrischimpfung vorliegt. 

Zur Erläuterung: 

-  2 G Regelung (Genesen oder vollständig geimpft) zulässig.

-  2 G+ Regelung (Genesen oder vollständig geimpft, jeweils zusätzlich mit tagesaktuellem, negativen Schnell- oder PCR-Test):
 

Bitte beachten Sie:

Kultur- und Freizeiteinrichtungen (z.B. Museum, Galerie, Bäder, Tier- und Freizeitparks, Kongresse): 2 G+.

-  Einzelhandel: 2 G. Geschäfte zur Grundversorgung sind davon ausgenommen. 

Gastronomie: 2 G+. Es gilt eine Sperrstunde von 22:30 Uhr bis 05:00 Uhr. Der Außer-Haus-Verkauf ist weiterhin uneingeschränkt möglich. 

Diskotheken, Clubs und clubähnliche Einrichtungen bleiben geschlossen.
 

Eine kompakte Übersicht der aktuellen Regelungen finden Sie hier

Stiftskirche St. Amandus Bad Urach

Die Amanduskirche in Bad Urach ist eine der bedeutendsten spätgotischen Kirchen mit Netz-und Sterngewölbe in Schwaben.
Sie wurde von 1475 bis 1499 unter dem in Urach geborenen und residierenden württembergischen Grafen Eberhard im Bart erbaut. Die Fertigstellung erfolgte um das Jahr 1500 durch den Steinmetzen und Architekten Peter von Koblenz.
Nach Einführung der Reformation wurde Urach bald Sitz eines württembergischen Dekanats.
1896 bis 1901 wurde der Turm der Kirche erhöht. An der Nordseite der Amanduskirche befindet sich der Mönchshof, ursprünglich Chorherrenstift.
In der Kirche St. Amandus finden sich bedeutende Ausstattungsstücke des sog. "Uracher Meisterkreises".

Lage & Kontakt

St. Amandus
Graf-Eberhard-Platz
72574 Bad Urach

Planen Sie Ihre Anreise

Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart GmbH
Fahrplanauskunft des VVS

Deutsche Bahn AG
Fahrplanauskunft der DB