Amtshaus Wäschenbeuren

Das Amtshaus Wäschenbeuren war Amts- und Wohnsitz der Vögte des Rittergutes und wurde im Jahre 1588 vom Reichsfreiherren Conrad IV von Rechberg zu Staufeneck und Hohenrechberg erbaut. Die dem Marktplatz zugewandte Schauseite bietet zwischen zwei als Erker angebauten Ecktürmchen ein sehr schönes Renaissancefachwerk.

Über dem Eingang hängtt das Wappen der Rechberger mit den roten Löwen. Neben dem Amtshaus stand früher die Amtsscheuer und gegen Westen war ein Garten mit einem kleinen Fischteich vorhanden.

Nach dem Übergang des Rittergutes an den Staat im Jahre 1805 wurde die Amtsstube des Schultheißen im Erdgeschoss des Hauses untergebracht, wo sie bis zum Jahre 1813 blieb.

Öffnungszeiten

Die meisten Einrichtungen sind wieder geöffnet. Bitte prüfen Sie die Öffnungszeiten sowie die Hygieneregeln vor Ihrem Besuch nochmal über die Webseite.

Lage & Kontakt

Amsthaus Wäschenbeuren
Marktplatz
73116 Wäschenbeuren

Planen Sie Ihre Anreise

Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart GmbH
Fahrplanauskunft des VVS

Deutsche Bahn AG
Fahrplanauskunft der DB