Bausparmuseum Wüstenrot

Im Jahr 1924 wurde unter der Federführung von Georg Kropp die Gemeinschaft der Freunde gegründet, aus der die Bausparkasse Wüstenrot hervorgehen sollte.
Der erste Sitz der neuen Institution befand sich im Haus des heutigen Bausparmuseums.

Bewundern Sie einen Querschnitt deutscher und österreichischer Wüstenrot-Werbeschilder aus sechs Jahrzehnten. Begegnen Sie in der größten Spezialsammlung historischer Blech- und Emailschilder Raritäten aus der Vorkriegszeit, oft auch von sehr kleinen und längst vergessenen Instituten. Bestaunen Sie einen voll funktionsfähigen „elektronischen Verkaufsschulungskoffer“ von 1960. Gewinnen Sie durch interessante Filmdokumente „bewegte“ Einblicke in die Bausparhistorie von 1930 bis in die Gegenwart. Und schmunzeln Sie über ältere und jüngere Werbespots der Bausparkasse Wüstenrot.

Den Schwäbischen Wald über AudioTour erleben.
Hördatei mit Hintergrundinformationen abrufbar unter: 07192/9790-740. (Es fallen nur die individuellen Telefongebühren an.)

Öffnungszeiten

1. Mai bis 30. September sonn- und feiertags von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr. 
Benutzergruppen ab 4 Personen nach Vereinbarung.

Der Eintritt in das Bauspar-Museum ist frei. Über eine Spende vor Ort freuen wir uns

Lage & Kontakt

Bausparmuseum Wüstenrot
Haller Straße 3
71543 Wüstenrot

Fahrplanauskunft des VVS

Planen Sie hier Ihre Anreise mit dem Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart GmbH (VVS)
Fahrplanauskunft des VVS