Bitte beachten Sie:
Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus kommt es derzeit zu erheblichen Einschränkungen im öffentlichen Leben. Bitte informieren Sie sich auf der Homepage des Veranstalters bzw. Betreibers über die aktuelle Situation. Die Maßnahmen gelten unmittelbar und bis auf Widerruf.

Vielen Dank.

Weitere Informationen zum Coronavirus in Stuttgart finden Sie hier.

Aktuelle Informationen des Landes Baden-Württemberg zum Coronavirus finden Sie hier

Galerie der Stadt Fellbach

Bereits 1982 gegründet, verfügt die Galerie der Stadt Fellbach seit 1997 über eigene Räume direkt im Rathauskomplex. Die Galerie für zeitgenössische Kunst zeigt Werke renommierter, aber auch junger, interessanter Künstlerinnen und Künstler.

Mit Werken des Malers Georg-Karl Pfahler wurde die Galerie im Oktober 1997 eröffnet. Mit ihren rund sechs Ausstellungen im Jahr hat sie sich einen guten Ruf in der Region erworben. Gezeigt wird zum einen international renommierte Kunst: So waren zum Beispiel Arbeiten von Meret Oppenheim und Man Ray, Antoni Tàpies, Joan Brossa und Susana Solano, Josef Beuys und Arnulf Rainer, Jan Peter Tripp und Günter Uecker sowie Werke aus der Sammlung Carl Laszlo zu sehen. Für jüngere Künstler möchte die Galerie ein Podium bieten. Nach Rückkehr der Triennale Kleinplastik nach Fellbach wird in Zukunft wieder ein Schwerpunkt bei der Plastik liegen.

Durch die Zugehörigkeit der Galerie zum Kulturamt ist eine Einbindung in dessen thematisch orientierte Projekte möglich. Mit der Galerie verknüpft ist die Sammlung der Stadt Fellbach mit dem Schwerpunkt auf zeitgenössischer Kleinplastik. Einen weiteren Teil der Sammlung bietet die Artothek, aus der Bilder entliehen werden können.

Öffnungszeiten

Di. - Fr.: 16 bis 19 Uhr
Sa./So.: 14 bis 18 Uhr

Lage & Kontakt

Galerie der Stadt Fellbach
Marktplatz 4
70734 Fellbach

Fahrplanauskunft des VVS

Planen Sie hier Ihre Anreise mit dem Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart GmbH (VVS)
Fahrplanauskunft des VVS