Corona-Hinweis:

In Baden-Württemberg gilt seit 16.09.2021 ein dreistufiges Corona-Warnsystem für alle Kultur- und Freizeiteinrichtungen, in der Gastronomie sowie für Veranstaltungen. 

Bitte weisen Sie vor Ort in schriftlicher oder digitaler Form nach, dass Sie vollständig geimpft oder genesen oder negativ getestet (Antigen-Schnelltest, für Clubs und Discotheken: negativer PCR-Test) sind.

Falls die Alarmstufe erreicht wird, tritt die 2G-Regelung in Kraft: Dann ist der Besuch der genannten Einrichtungen nur mit Nachweis der vollständigen Impfung bzw. Genesung erlaubt. Die Alarmstufe gilt, sobald an fünf Werktagen in Folge die Hospitalisierungsinzidenz >= 12,0 bzw. die Auslastung der Intensivbetten in Baden-Württemberg >= 390 ist.  

Eine Übersicht über alle Corona-Testzentren in Stuttgart finden Sie hier.

Lapidarium Steinheim

Das Lapidarium enthält römische Weihesteine aus dem 2. Jh. sowie 15 Grenzsteine. Der Älteste stammt aus dem Jahre 1422 auf dessen Vorderseite der Reichsapfel und C ST für Comun Steinheim zeigt. Auf anderen Grenzsteinen findet sich der Pferdekopf der Familie von Plieningen auf Schaubeck (1480-1645) oder auch der Storch von Großbottwar. Der Marbacher Präzeptor fand 1583 unter dem Steinheimer Marktplatz das Mittelstück eines römischen Weihesteines. Auf der Vorderseite ist eine Inschrifttafel angebracht, die Rückseite zeigt Diana im Bad. Die rechte Seite stellt Herkules dar, auf der linken Seite sind Fortuna und daneben Merkur zu sehen.

Lage & Kontakt

Lapidarium Steinheim
Alte Kleinbottwarer Straße
71711 Steinheim an der Murr

Planen Sie Ihre Anreise

Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart GmbH
Fahrplanauskunft des VVS

Deutsche Bahn AG
Fahrplanauskunft der DB