Corona-Hinweis:

Zum 27.12.2021 wurden die Corona-Regelungen in Baden-Württemberg aufgrund der steigenden Infektionszahlen nochmals verschärft - die 2 G und die 2 G+ Regelungen wurden ausgeweitet.

Ausnahme: Personen, deren Corona-Genesung / Zweit-Impfung / Booster-Impfung nicht länger als 3 Monate zurückliegt oder für die noch keine STIKO-Empfehlung zur Auffrischimpfung vorliegt. 

Zur Erläuterung: 

-  2 G Regelung (Genesen oder vollständig geimpft) zulässig.

-  2 G+ Regelung (Genesen oder vollständig geimpft, jeweils zusätzlich mit tagesaktuellem, negativen Schnell- oder PCR-Test):
 

Bitte beachten Sie:

Kultur- und Freizeiteinrichtungen (z.B. Museum, Galerie, Bäder, Tier- und Freizeitparks, Kongresse): 2 G+.

-  Einzelhandel: 2 G. Geschäfte zur Grundversorgung sind davon ausgenommen. 

Gastronomie: 2 G+. Es gilt eine Sperrstunde von 22:30 Uhr bis 05:00 Uhr. Der Außer-Haus-Verkauf ist weiterhin uneingeschränkt möglich. 

Diskotheken, Clubs und clubähnliche Einrichtungen bleiben geschlossen.
 

Eine kompakte Übersicht der aktuellen Regelungen finden Sie hier

Münster St. Paul

Große Jubiläumsfeier: Das Münster St. Paul in Esslingen wird in diesem Jahr 750 Jahre alt
Zu den Feierlichkeiten gibt es im Frühjahr eine Konzertreihe  - Das Programmheft ist in der Stadtinformation erhältlich

Das Münster St. Paul, ehemaliges Dominikanerkloster, gilt als eine der ältesten erhaltenen Bettelordenskirchen Deutschlands. Gerne kam der Orden damals  -  erst fünf Jahre nach der Gründung in Toulouse - in eine blühende Handelsstadt wie Esslingen. Hier erreichten seine Predigten schließlich viele Menschen.

1233 begannen die Dominikaner mit dem Bau, bereits 1268 wurde die Kirche von dem berühmten Gelehrten und Bischof Albertus Magnus geweiht. Sie ist heute ein schönes und frühes Beispiel für Gotik im Neckarraum. Charakteristisch für Bauten dieses Kirchenordens war ihre Schlichtheit. Nur eine Glocke im bescheidenen Dachreiter aus Holz rief die Mönche zum Gebet. Es gibt kein Querhaus, das Chor und Langhaus voneinander getrennt hätte.

Nach der Reformation wurde der einfache Raum als Lagerhaus und Stall genutzt. Mitte des 19. Jahrhunderts ging das ehemalige Dominikaner-Münster wieder in den Besitz der katholischen Gemeinde über. Das spätgotische Kruzifix und die Madonna auf der Mondsichel sind Teil der schönen Ausstattung. Den Altarraum gestaltete der Bildhauer Ulrich Rückriem 1994 neu.

Die Glasfenster im Chor sind deutlich jünger. Sie stammen aus dem Jahr 1961.

 

Lage & Kontakt

Münster St. Paul
Marktplatz
73728 Esslingen am Neckar

Planen Sie Ihre Anreise

Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart GmbH
Fahrplanauskunft des VVS

Deutsche Bahn AG
Fahrplanauskunft der DB