Nonnenkirchle Waiblingen

Eine Quellfassung bei der Kirche mit einer Rinne durch das Untergeschoss ist mittlerweile versiegt. Zu vermuten ist, dass im Ober - und Untergeschoss die Möglichkeit zu einer Wallfahrt bestand, zwei jeweils gegenüberliegende ehemalige Türen deuten darauf hin.

Ob die Quelle und die Michaelskirche wirklich auf ein ehemaliges germanisches Heiligtum hinweisen, das christlich umgedeutet wurde, ist in der heutigen Forschung zumindest umstritten, zu vermuten sind bei dieser Deutung eher die ideologische Sichtweise des beginnenden Nationalismus im 19. Jhd. und später.

Im 19. Jhd. begann das Nonnenkirchlein zu verfallen, während des 3. Reiches sollte es in eine Heldengedenkstätte umgebaut werden, aus dieser Zeit stammt auch der Pferdekopf am Türschloss.
 
Heute wird der Raum mit seiner ruhigen sakramentalen Ausstrahlung für kleinere gottesdienstliche Feiern und den Kindergottesdienst der Michaelskirchengemeinde genutzt.
 

Lage & Kontakt

Nonnenkirchle Waiblingen
Alter Postplatz 21
71332 Waiblingen

Fahrplanauskunft des VVS

Planen Sie hier Ihre Anreise mit dem Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart GmbH (VVS)
Fahrplanauskunft des VVS