Bitte beachten Sie:
Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus kommt es derzeit zu erheblichen Einschränkungen im öffentlichen Leben. Bitte informieren Sie sich auf der Homepage des Veranstalters bzw. Betreibers über die aktuelle Situation. Die Maßnahmen gelten unmittelbar und bis auf Widerruf.

Vielen Dank.

Weitere Informationen zum Coronavirus in Stuttgart finden Sie hier.

Aktuelle Informationen des Landes Baden-Württemberg zum Coronavirus finden Sie hier

Residenzschloss Wiesensteig

Ein Schloss in Wiesensteig wird erstmals im Jahre 1434 erwähnt. Es war der Sitz der Herren von Wiesensteig, Dienstmannen der Grafen von Helfenstein.

Der Helfensteiner Graf Ulrich legte 1551 auch den Grundstein zu dem Schloss, das 1555 eingeweiht wurde. Einer der Flügel ist noch heute erhalten. 1596 entstand beim Schloss ein Lustgarten im italienischen Stil, einer der ersten im Lande.

Als Residenz diente das Schloss bis zum Aussterben der Grafen von Helfenstein anno 1627. In der folgenden fürstenbergischen und bayerischen Zeit war das Schloss Verwaltungssitz.

Als Wiesensteig 1806 zu Württemberg kam und zusammen mit den Gemeinden Neidlingen und Ochsenwang ein Oberamt bildete, wurde auch dessen Verwaltung im Schloss eingerichtet. Nach unterschiedlichen Nutzungen in den darauffolgenden Jahren dient das Wiesensteiger Schloss seit Ende der 80er Jahre als Bürgerhaus.

Öffnungszeiten

Besichtigung auf Anfrage

Lage & Kontakt

Residenzschloss Wiesensteig
Hauptstraße 51
73349 Wiesensteig

Fahrplanauskunft des VVS

Planen Sie hier Ihre Anreise mit dem Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart GmbH (VVS)
Fahrplanauskunft des VVS