Corona-Hinweis:

In Baden-Württemberg gilt seit 16.09.2021 ein dreistufiges Corona-Warnsystem für alle Kultur- und Freizeiteinrichtungen, in der Gastronomie sowie für Veranstaltungen. 

Bitte weisen Sie vor Ort in schriftlicher oder digitaler Form nach, dass Sie vollständig geimpft oder genesen oder negativ getestet (Antigen-Schnelltest, für Clubs und Discotheken: negativer PCR-Test) sind.

Falls die Alarmstufe erreicht wird, tritt die 2G-Regelung in Kraft: Dann ist der Besuch der genannten Einrichtungen nur mit Nachweis der vollständigen Impfung bzw. Genesung erlaubt. Die Alarmstufe gilt, sobald an fünf Werktagen in Folge die Hospitalisierungsinzidenz >= 12,0 bzw. die Auslastung der Intensivbetten in Baden-Württemberg >= 390 ist.  

Eine Übersicht über alle Corona-Testzentren in Stuttgart finden Sie hier.

Schloss Filseck Uhingen

An der Stelle des Schlosses Filseck in Uhingen stand in der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts eine Burg der Grafen von Aichelberg.

1596 ging das Rittergut an Burkhardt von Berlichingen über. Er ließ anstelle der alten Burg ein Renaissance-Schloss mit zwei Ecktürmen errichten. Mit seinen ornamentalen Malereien stammt der Münch-Saal aus dieser Zeit. Zugleich erinnert er an die Ausburger Partizier- und Bankiersfamilie von Münch, die das Schloss von 1749 bis 1920 besaß. Einem verheerenden Brand fielen 1971 der Süd- und Westflügel der Schlossanlage zum Opfer.

1986 erwarb der Landkreis Göppingen das Schloss und setzte es in den Jahren bis 1994 wieder instand. Neben einem Restaurant und Veranstaltungsräumen wurden das Kreisarchiv und die Kreisarchäologie sowie ein Dokumentationsraum zur Schlossgeschichte untergebracht. 2008 übernahm die Schloss-Filseck-Stiftung der Kreissparkasse Göppingen die Anlage.

Der Dokumentationsraum zur Schlossgeschichte gibt Einblick in die Geschichte Filsecks seit der Stauferzeit. Archäologische Funde zeigen ein Stück Alltagskultur, wie z.B. Heiztechniken oder Tisch- und Trinksitten seiner einstigen adligen Bewohner. Reproduktionen von Urkunden, Schriftstücken, Porträts, ein Schlossmodell um 1900 sowie Gemälde des Kunstmalers Eugen Wolff-Filseck (1873-1937) informieren über die wechselvolle Geschichte des Schlosses und seiner Besitzer.

Vom Förderkreis Schloss Filseck und der Kunsthalle der Stadt Göppingen auf Schloss Filseck werden das ganze Jahr über kulturelle Veranstaltungen aller Art wie Konzerte und Ausstellungen angeboten.

Öffnungszeiten

Mi – So: 13 – 17 Uhr

Lage & Kontakt

Schloss Filseck
73066 Uhingen

Planen Sie Ihre Anreise

Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart GmbH
Fahrplanauskunft des VVS

Deutsche Bahn AG
Fahrplanauskunft der DB