Corona-Hinweis:

In Baden-Württemberg gilt seit 24.11.2021 die Alarmstufe II innerhalb des Corona-Warnsystems.

Damit ist der Zutritt überwiegend nur noch gemäß der 2 G - Regelung (Genesen oder vollständig geimpft) zulässig. Teilweise gilt auch bereits die 2 G+ - Regelung (Genesen oder vollständig geimpft, jeweils zusätzlich mit tagesaktuellem, negativen Schnell- oder PCR-Test):

- Öffentliche Veranstaltungen (z.B. Theater, Oper, Konzert): 2G+
Kultureinrichtungen (z.B. Museum, Galerie): 2G
- Beherbergung: 2G
- Messen / Ausstellungen / Kongresse: 2G
- Gastronomie: 2G, für Gastronomie im Freien 3G mit PCR-Test
- Freizeiteinrichtungen (z.B. Tierparks, Bäder): 2G
- Körpernahe Dienstleistungen: 2G+ (Ausnahme: Friseure und Barbershops 3G mit PCR-Test)
Einzelhandel: 3G (Ausnahme: 7-Tage Inzidenz an 2 aufeinanderfolgenden Tagen > 500. Dann gilt 2G). Ausgenommen sind alle Geschäfte der Grundversorgung (z.B. Lebensmittel, Drogerie)
 

Eine kompakte Übersicht der aktuellen Regelungen finden Sie hier

St. Patriz Kapelle

Die St. Patriz Kapelle wurde 1733 erbaut und ist umgeben von alten Linden und hohen Tannengruppen.
Die kleine Kapelle steht mit 709 m an einem der höchsten Punkte der Umgebung und ist ganz von Wiesen und Feldern umgeben. Sie liegt im Betätigungsfeld der bäuerl. Bevölkerung, welche bei ihrer Erbauung dem heiligen Patriz, als dem Patron gegen Viehseuchen, geweiht wurde.

Die beherrschende Figur der Kapelle ist das große Kruzifix, das im Chor aufgehängt ist (um 1600 - 1620). Um Hagelschlag und Misswachs zu verhüten wurden 1813 vom Ende der Baierstraße (Richtung Bartholomä) bis zur Patrizkapelle einige bildstockartige Kreuzwegstationen errichtet.

Lage & Kontakt

St. Patriz Kapelle
89558 Böhmenkirch

Planen Sie Ihre Anreise

Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart GmbH
Fahrplanauskunft des VVS

Deutsche Bahn AG
Fahrplanauskunft der DB