Corona-Hinweis:

In Baden-Württemberg gilt seit 16.08.2021 inzidenzunabhängig die 3G-Regelung für alle Kultur- und Freizeiteinrichtungen, in der Gastronomie sowie für Veranstaltungen in geschlossenen Räumen. 
 

Bitte weisen Sie vor Ort in schriftlicher oder digitaler Form nach, dass Sie vollständig geimpft oder genesen oder negativ getestet (Antigen-Schnelltest, für Clubs und Discotheken: negativer PCR-Test) sind.


Eine Übersicht über alle Corona-Testzentren in Stuttgart finden Sie hier.

Stiftskirche St. Cyriakus

Als Mittelpunkt des Städtchens betonen die beiden wuchtigen Türme der Stiftskirche das Stadtbild. Eine überwältigende innere Fülle und Schönheit erwartet den Besucher. Das Gotteshaus vermittelt neben seiner religiösen Atmosphäre Geschichte und Kunstgeschichte von der Gotik bis zum Klassizismus.

Den zweitürmigen Bau im gotischen Stil ließ 1466 Probst Johann Graf von Werdenberg errichten. Im Inneren befanden sich 12 Altäre, an welchen die Chorherren täglich die Heilige Messe feierten. Graf Rudolf VI. von Helfenstein, der Letzte seines Geschlechts, fand 1627 hier seine Ruhestätte.

Beim großen Stadtbrand von 1648, der insgesamt 124 Häuser zerstörte, brannte die Kirche aus. 1719 wurder der Chor im Stil des Barock neu gestaltet und im letzten Viertel des 18. Jahrhundert erhielt das Kirchenschiff sein heutiges Aussehen im Stil des Klassizismus. An der Ausgestaltung waren der aus Wiesensteig stammende bayrische Hofbildhauer Johann Baptist Straub, sein Mitarbeiter Joseph Streiter, der Maler Christian Wink aus München und der Freskenmaler Josef Anton Huiber aus Weißenhorn beteiligt. Ein Neffe Straubs war Franz Xaver Messerschmidt, der Hofbildhauer unter Kaiserin Maria Theresia in Wien wurde.

Lage & Kontakt

Stiftskirche St. Cyriakus
Kirchplatz 1
73349 Wiesensteig

Planen Sie Ihre Anreise

Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart GmbH
Fahrplanauskunft des VVS

Deutsche Bahn AG
Fahrplanauskunft der DB