Turm der grauen Pferde

Wie das untere Ende der Hauptstraße durch das „Kuhriosum“ wird auch die obere Altstadt in Bietigheim-Bissingen durch ein Werk von Jürgen Goertz geprägt: Den Turm der grauen Pferde. Seine vielteilige Platzgestaltung erfüllt dabei zwei wichtige stadtplanerische Aufgaben. Sie bildet den Fluchtpunkt und Abschluss der oberen Hauptstraße, die seit dem Abriss des Obertorturmes im Jahre 1824 gefehlt haben, und sie verbindet die eher heterogenen Bauten um den Platz zu einem geschlossenen Ensemble. Dominierendes Element ist der rund 11 Meter hohe Pferdeturm.

Lage & Kontakt

Turm der grauen Pferde
Hillerplatz
74321 Bietigheim-Bissingen

Fahrplanauskunft des VVS

Planen Sie hier Ihre Anreise mit dem Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart GmbH (VVS)
Fahrplanauskunft des VVS