Villa Franck und Park Hohenstein Murrhardt

Vor knapp 100 Jahren beauftragte der kunstsinnige Unternehmer Robert Franck, Chef der Kaffeemittel-Firma Franck, den Bau eines Sommersitzes in Murrhardt - eine Villa mit 42 Zimmern, Nebengebäuden und einem 7 Hektar umfassenden Park: Das Anwesen Hohenstein.

Die innovativen Stuttgarter Architekten Schmohl und Staehlin entwarfen die Gebäude und deren prachtvolle Jugendstil-Ausstattung.

In den Jahren 1904 bis 1907 entstand die Parkanlage, ebenso im Geist des Jugendstils gebaut vom Stuttgarter Gartenarchitekten Albert Lilienfein.

Nicht mehr das Repräsentieren, sondern das "Sich Ergehen in der Natur" stand nun im Vordergrund. So ist der Park mit kleinen naturromantischen Wegen und zahlreichen gestalterischen Elementen wie Portal, Freitreppe, Grotte, Fischteich, Pavillons, Gartenlaube und einer Scheinruine an einer Waldwiese ausgestaltet.

Das Ensemble ist eine Rarität, da der denkmalgeschützte Park in seinen historischen Grenzen komplett erhalten ist. Es wurde im Jahr 2000 von Privat übernommen. Über die Jahre stark in Mitleidenschaft gezogen, wird es derzeit liebevoll renoviert, um es originalgetreu zu erhalten und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Hier kann hautnah miterlebt werden, wie ein Stück Geschichte Schritt für Schritt in unsere Zeit hinüber gerettet wird.

Die Villa Franck selber ist heute kulturelles Zentrum und bietet kulturelle Veranstaltungen und Führungen an.
Sehr beliebt ist die Villa Franck auch als Ausflugsziel in die Ära des Jugendstils für jedwede Art von Gruppen.

Den Schwäbischen Wald über AudioTour erleben.
Hördatei mit Hintergrundinformationen abrufbar unter: 07192/9790-410. (Es fallen nur die individuellen Telefongebühren an.)

Öffnungszeiten

Café
- vor & nach kulturellen Veranstaltungen
- an Aktionstagen mit Führung ab 10:30 Uhr

Lage & Kontakt

Kultur- und Banketthaus Villa Franck
Hohenstein 1
71540 Murrhardt

Fahrplanauskunft des VVS

Planen Sie hier Ihre Anreise mit dem Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart GmbH (VVS)
Fahrplanauskunft des VVS