Wäscherschloss - Wiege der Staufer

Das Wäscherschloss stellt natürlich die bedeutendste Sehenswürdigkeit des Ortes dar und man darf wohl behaupten, dass die Gemeinde Wäschebeuren um dieses Kleinod oft auch beneidet wird. Die Wäscherburg wurde in der Stauferzeit (vor 1271) erbaut.

Die Burg besteht aus bis zu 10 Meter hohen Mauern um den trapezförmigen Innenhof und der Unterbau weist eine gewaltige Schildmauer gegen den bedrohten Westen auf. Umfangreiche Umbauten erfuhr die Burg um 1500 durch das Erneuern des ersten Stockwerkes mit einem rustikalen Eichenfachwerk. 1699 ist ein zweiter Stock in einfacherem Fachwerk aufgesetzt worden. Dieser diente als Kornboden. Nach dem Verkauf des Rittergutes stand das Bauwerk lange Zeit leer. Die Holzeinbauten im inneren Burghof wurden damals beseitigt und der dortige Ziehbrunnen zugeschüttet.

Das Wäscherschloss eignet sich hervorragend für Veranstaltungen jeglicher Art. Vom Kindergeburtstag über das Firmenjubiläum bis hin zur Traumhochzeit im mittelalterlichen Ambiente – hier ist alles möglich. Außerdem bietet das Wäscherschloss selbst das ganze Jahr einen spannenden und vielseitigen Veranstaltungskalender. Wein- und Whiskeyproben, Wochenenden mit Mittelalter-Lagern, Konzerte und vieles mehr sind Teil des bunten Programms auf Burg Wäscherschloss
 

Öffnungszeiten

Mai - Oktober
Donnerstag bis Sonntag: 13:00 Uhr - 17:00 Uhr

Außerhalb der Öffnungszeiten nach telefonischer Voranmeldung.

Die genauen Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte der Homepage.

Lage & Kontakt

Wäscherschloss
73116 Wäschenbeuren

Fahrplanauskunft des VVS

Planen Sie hier Ihre Anreise mit dem Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart GmbH (VVS)
Fahrplanauskunft des VVS