Corona-Hinweis:

In Baden-Württemberg gilt seit 16.09.2021 ein dreistufiges Corona-Warnsystem für alle Kultur- und Freizeiteinrichtungen, in der Gastronomie sowie für Veranstaltungen. 

Bitte weisen Sie vor Ort in schriftlicher oder digitaler Form nach, dass Sie vollständig geimpft oder genesen oder negativ getestet (Antigen-Schnelltest, für Clubs und Discotheken: negativer PCR-Test) sind.

Falls die Alarmstufe erreicht wird, tritt die 2G-Regelung in Kraft: Dann ist der Besuch der genannten Einrichtungen nur mit Nachweis der vollständigen Impfung bzw. Genesung erlaubt. Die Alarmstufe gilt, sobald an fünf Werktagen in Folge die Hospitalisierungsinzidenz >= 12,0 bzw. die Auslastung der Intensivbetten in Baden-Württemberg >= 390 ist.  

Eine Übersicht über alle Corona-Testzentren in Stuttgart finden Sie hier.

Würbenthaler Heimatstube Sindelfingen

Bereits 1955 hat die Stadt Sindelfingen die Patenschaft über die Stadt und den Gerichtsbezirk Würbenthal/Sudetenland übernommen. Im Jahr 1961 erfolgte dann die Einrichtung der Würbenthaler Heimatstube im ehemaligen Salzhaus von 1592.

Heute ist die Heimatstube eigenständiger Bestandteil des Stadtmuseums. Zu sehen sind Handwerksgeräte, Gebrauchsgegenstände, Erzeugnisse der ortsansässigen Industrie sowie Trachten. Komplettiert wird die Sammlung durch verschiedene historische Dokumente und zahlreiche Fotos, die Auskunft über Geschichte und Leben im Gerichtsbezirk Würbenthal geben.

Öffnungszeiten

1. Sonntag im Monat 14-17 Uhr und nach Vereinbarung

Lage & Kontakt

Würbenthaler Heimatstube
Lange Straße 13
71063 Sindelfingen

Planen Sie Ihre Anreise

Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart GmbH
Fahrplanauskunft des VVS

Deutsche Bahn AG
Fahrplanauskunft der DB