• Julia Nagele
    Julia Nagele
Entdecken

Janice Dixon, Nicole Metzger, Julia Nagele – "Tribute to Ella Fitzgerald"

Datum:
18. Januar 2019
Preis:ab 16,00

Bis heute ist sie unvergessen: Ella Fitzgerald - die „First Lady of Song“. Ihre Interpretationen des Great American Songbook, ihre Improvisationen und nicht zuletzt ihre pure Lebensfreude begeistern Musikliebhaber in aller Welt und setzen bis heute Maßstäbe.

Erleben sie drei unverkennbare Sängerinnen, die sich vor einer der großen Ladies des Jazz verneigen. Begleitet von einem hochkarätig besetzten Trio lassen sie die große Zeit des amerikanischen Jazz wieder aufleben.

   

Janice Dixon

Die Ausnahmesängerin Janice Dixon ist eigentlich ein Opernstar, der die großen Bühnen der Welt kennt, dessen heimliche Liebe aber der Jazz ist. Auf der jüngst erschienenen CD mit dem Namen "The Beauty Of Two Worlds" finden sich beide Seiten vereint in einem Gesamtkunstwerk.
Die in New York als Tochter eines Jazz-Saxophonisten geborene Sopranistin erhielt ihre Ausbildung an der Aaron Copland School of Music, die sie erfolgreich in Gesang, Klavier und Geige abschloss. Nach der Zusammenarbeit mit renommierten Orchestern wie u.a. dem "Cleveland Symphony Orchestra", dem "New York Philharmonic Orchestra" und dem "Virginia Symphony Orchestra " ging Janice Dixon mit der Rolle der Bess aus Gershwins "Porgy and Bess" auf eine ausgedehnte Tournee durch die U.S.A., gastierte dann damit in Melbourne, Australien, beim ersten "Spoleto-Festival", danach im Pariser "Chatelet", im "Concertgebouw" in Amsterdam ebenso wie in der Londoner "Royal Albert Hall".
Diese Rolle brachte sie schließlich auch nach Berlin an das "Theater des Westens", wo sie unter der Regie von Götz Friedrich ihren ersten großen Erfolg in Deutschland feierte. Seitdem ist sie an den größten und bedeutendsten deutschen Opernhäusern engagiert, wie u.a. "Deutsche Staatsoper Berlin", "Deutsche Oper Berlin", "Deutsche Oper am Rhein Düsseldorf", "Prinzregententheater München", "Nationaltheater Mannheim", "Oper Frankfurt", sowie am Staatstheater von Hannover, Wiesbaden, Saarbrücken und Kassel.
 
 
Nicole Metzger

"Nicole Metzger ist eine der komplettesten Sängerinnen jener Königsklasse namens Jazz-Mainstream auf der internationalen Szene. Aber trotz ihrer umwerfenden technischen Perfektion bleibt da stets die Magie spürbar, die Wärme von Stimme u n d Persönlichkeit. Wie ist das nur möglich? So kühne und weite Intervallsprünge in derart perfekter Intonation – und doch klingt alles natürlich und spontan, hingezaubert! [...] Das kommt natürlich nicht von ungefähr, sondern von der soliden Grundlage zunächst eines klassischen Gesangsstudiums und der dann folgenden harten hohen Schule der Musical-Ausbildung, die sie mit Glanz absolviert hat, um nun übrigens mit Leidenschaft längst auch selbst zu unterrichten." (Martin Kunzler, Rororo Jazz-Lexikon)

Mit ihren Projekten wie „Nicole Metzger sings Gershwin" sorgte sie über Jahre hinweg für Aufsehen in der deutschen Jazzszene und diese führten sie 1998 zu ersten Festivalauftritten nach Vannes/ Bretagne.
Die Sängerin bewegt sich seit vielen Jahren ebenso auf internationalem Parkett und tourt seit 2002 mit ihrem amerikanischen Trio „The New York Connection“ regelmäßig durch die USA und Europa. „That ́s what I want to do“ heißt die letzte veröffentlichte Scheibe, die ausschließlich Eigenkompositionen zu Gehör bringt und Publikum und Kritiker gleichermaßen begeistert.

Ihre Zusammenarbeit mit den französischen Musikern ihrer Band „French Connection“ und einem Programm, bei dem Nicole Metzger den Bogen zwischen Chansons und Jazzstandards spannt, unterstreicht ihren internationalen Anspruch und ihre musikalische Flexibilität. Auf ihrer zuletzt erschienenen CD „Der Lauf der Zeit“ präsentiert sich die Künstlerin mit deutschen Texten und Eigenkompositionen. Und auch mit ihrem aktuellen Programm „Metzger Knef – eine musikalische Begegnung“, zeigt sie ihre große künstlerische Bandbreite.

 

Julia Nagele

Julia Nagele alias JULES, dahinter verbirgt sich die 27-jährige Sängerin und Gitarristin, die deutschlandweit von Wohnzimmern über Festivals die unterschiedlichsten Bühnen bespielt. Getrieben von souligen Grooves, jazzbeeinflusst in Melodien und Harmonik, eine kochende Band, die lässig mit Gewohnheiten bricht – und immer schafft die gebürtige Münchnerin und Wahl-Mannheimerin diese ganz besondere intime Atmosphäre, in der es scheint, ihre Geschichten erklängen gerade zum ersten Mal.

Im März 2018 erschien nun endlich JULES Debutalbum Greenbird bei dem Label Qftf. Facettenreich und vielseitig, von der Solonummer in SingerSongwriter Manier an Stimme und Gitarre, über roughe Quartettnummern bis hin zum kleinen Orchester: Sie bleibt immer eines – authentisch.

 

 

 

Besetzung: Janice Dixon, Nicole Metzger, Julia Nagele (voc); Daniel Prandl (p); Mini Schulz (b); Patrick Manzecchi (dr)

 

 

Mehr Infos unter:
http://www.janicedixon.de/
https://www.nicolemetzger.de/
http://www.listentojules.de/

Veranstaltungsort

BIX Jazzclub
Leonhardsplatz 28
70182 Stuttgart

Telefon: 0711 238 40 997

www.bix-stuttgart.de

Kontakt

BIX Jazzclub
Leonhardsplatz 28
70182 Stuttgart

Telefon: 0711 238 40 997

www.bix-stuttgart.de

Preise & Termine

ab 16,00


Tickets im VVK:
Sitzplatz 28,00 € (Ermäßigt 26,00 €)
Stehplatz 16,00 € (Ermäßigt 14,00 €)

Tickets an der Abendkasse: Jeweils zzgl. 2 Euro
 

  • 18.01.2019 (21:00 Uhr)