Khvay Samnang. Geteiltes Land, (Kambodscha)

Location:
ifa-Galerie Stuttgart, Institut für Auslandsbeziehungen, Charlottenplatz 17, 70173 Stuttgart
Datum:

Sand zurückfahren ans Flussufer, dorthin, von wo er entnommen wurde; sich mit flüssigem Gummi übergießen, den eigenen Körper einsetzen, um auf Landraub und Abholzung hinzuweisen; in der Bewegung und mit Masken eins werden mit dem Wald, den Tieren, den Geistern – das Land tanzen:

Khvay Samnangs künstlerische Arbeit basiert auf Untersuchungen politischer, ökonomischer, sozialer und kultureller Verwerfungen und dem Kennenlernen alternativer, indigener Lebensformen. Gegen die Zerstörung natürlicher Lebensräume sowie der sozialen und kulturellen Eigenschaften der dort lebenden Gemeinschaften entwickelt er seine Performances, seine Video- und Fotoarbeiten. Die Fragen, die er aufwirft, sind universell: Wem gehört das Land? Was geschieht mit unserem Land? Khvay Samnangs Arbeiten sind nicht nur Gesten gewaltlosen Widerstands; sie sind auch Anregung für eine andere Art zu denken, zu handeln, zu leben – ein Plädoyer für ein respektvolles, Zukunft ermöglichendes Miteinander.

In der Ausstellung „Das Land tanzen“ präsentiert der kambodschanische Künstler Khvay Samnang zahlreiche Arbeiten aus den Jahren 2010 bis 2018; seine Arbeiten waren auf  internationalen Biennalen vertreten, unter anderem 2017 auf der documenta 14, 2018 auf der Taipei und der Sydney Biennale; Einzelausstellungen widmeten ihm renommierte Institutionen wie 2015 das Jeu du Paume in Paris oder 2019 das Haus der Kunst in München.

Lage & Kontakt

ifa-Galerie Stuttgart, Institut für Auslandsbeziehungen
Charlottenplatz 17
70173 Stuttgart

Veranstalter: ifa-Galerie Stuttgart, Institut für Auslandsbeziehungen

Fahrplanauskunft des VVS

Planen Sie hier Ihre Anreise mit dem Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart GmbH (VVS)
Fahrplanauskunft des VVS