• Siechenhauskapelle, © Reinhold Kißling
    Siechenhauskapelle, © Reinhold Kißling
Entdecken

Führung "Siechenhauskapelle von 1473"

Datum:
15. September 2018 – 13. Oktober 2018
(weitere Termine anzeigen)
Preis:4,50

Erbaut 1473, stand die Kapelle ehemals in baulicher Einheit mit dem 1559 gebauten und 1973 abgerissenen Siechenhaus in der Beinsteiner Straße, am ehemaligen Handelsweg ins Remstal. Sie war einst von einem Friedhof umgeben, auf dem die Aussätzigen beigesetzt wurden und gehört zu den wenigen Gebäuden, die den großen Stadtbrand 1934 -mitten im Dreißigjährigen Krieg- überlebt hat.
In der Kapelle wurde der Gottesdienst für die Bewohner des benachbarten Siechenhauses gefeiert, die aufgrund ihrer Lepraerkrankung nicht an den Gottesdiensten in der Stadtkirche und am sonstigen öffentlichen Leben teilnehmen durften.
Die "Siechen" oder Aussätzigen waren zu einem gläubigen Leben außerhalb der Gesellschaft verbannt und ihre Leprahäuser befanden sich immer an Handelswegen oder Durchgangsstraßen, da sie auf Almosen ihrer Mitmenschen angewiesen waren. Mit Hilfe der landwirtschaftlichen Flächen des Gewanns „Siechengärten“, in unmittelbarer Nähe, konnten sich die Aussätzigen selbst versorgen.

Veranstaltungsort

Siechenhauskapelle Waiblingen
Beinsteiner Str. 41
71332 Waiblingen

Kontakt

Touristinformation Waiblingen
Scheuerngasse 4
71332 Waiblingen

Telefon: +49 (0) 7151 500 183 21
Fax: +49 (0) 7151 500 183 24

www.waiblingen.de

Preise & Termine

4,50

Bezahlung vor Ort

  • 15.09.2018 (14:00 Uhr)
  • 13.10.2018 (14:00 Uhr)

Lage & Anreise

Anreise

Siechenhauskapelle Waiblingen

Beinsteiner Str. 41, 71332 Waiblingen

Anfahrt mit dem Auto
Entspannt von Tür zu Tür

Planen Sie hier Ihre Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Ihre Zieladresse: Beinsteiner Str. 41, 71332 Waiblingen

powered by Deutsche Bahn AG

Fahrplanauskunft des VVS

Planen Sie hier Ihre Anreise mit dem Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart GmbH (VVS).

Fahrplanauskunft des VVS