• Ragnar Kjartansson | Kunstmuseum Stuttgart
  • Ragnar Kjartansson, Death is Elsewhere, 2018/19, © Courtesy der Künstler, Luhring Augustine, New York und i8 Gallery, Reykjavik
    Ragnar Kjartansson, Death is Elsewhere, 2018/19, © Courtesy der Künstler, Luhring Augustine, New York und i8 Gallery, Reykjavik
  • Ragnar Kjartansson, God, 2007, © Courtesy der Künstler, Luhring Augustine, New York und i8 Gallery, Reykjavik
    Ragnar Kjartansson, God, 2007, © Courtesy der Künstler, Luhring Augustine, New York und i8 Gallery, Reykjavik
  • Ragnar Kjartansson, Me and my Mother, 2015, © Courtesy der Künstler, Luhring Augustine, New York und i8 Gallery, Reykjavik
    Ragnar Kjartansson, Me and my Mother, 2015, © Courtesy der Künstler, Luhring Augustine, New York und i8 Gallery, Reykjavik
  • Ragnar Kjartansson, Scenes From Western Culture, Dinner (Jason und Alicia Hall Moran), 2015, © Courtesy der Künstler, Luhring Augustine, New York und i8 Gallery, Reykjavik
    Ragnar Kjartansson, Scenes From Western Culture, Dinner (Jason und Alicia Hall Moran), 2015, © Courtesy der Künstler, Luhring Augustine, New York und i8 Gallery, Reykjavik
Entdecken

Ragnar Kjartansson. Scheize – Liebe – Sehnsucht

Datum:
13. Oktober 2019 – 20. Oktober 2019
(weitere Termine anzeigen)
Preis:ab 11,00

Ragnar Kjartansson (*1976 in Reykjavík) wurde in eine Theaterfamilie hineingeboren. Wie sehr der besondere Ort des Theaters ihn prägte, spiegeln seine Arbeiten wider, in denen er Musik, Literatur, bildende und darstellende Künste sowie zeitgenössische Populärkultur vereint. Er führt verschiedene Medien und Genres zusammen, wobei die Performance die Grundlage seiner künstlerischen Praxis bildet. In vielen der performancebasierten Videos tritt Kjartansson selbst als Hauptfigur auf.

Kjartanssons Werk kreist um Künstlerstereotype und Klischees der westlichen Erinnerungs- und Wissenskultur. Wesentliche Kennzeichen seiner Kunst sind dabei eine oft ins Extreme gedehnte Spieldauer, Wiederholungen, Loops, Persiflage und Verfremdung. Diese Stilmittel erzeugen eine starke emotionale Wirkung, in der sich die menschliche Gefühlswelt in ihrer gesamten Bandbreite darstellt – von Liebe über Melancholie bis hin zu Schmerz. Den romantischen Geist, der seine Arbeiten umgibt, durchbricht Kjartansson immer wieder mit Ironie und Humor.

In der Ausstellung im Kunstmuseum Stuttgart treffen Videos auf Gemälde, Zeichnungen, Plastiken und eine Live-Performance. Die Schau vereint alle zentralen Themenkomplexe aus Kjartanssons Schaffen: Angefangen bei der im Jahr 2000 begonnenen Videoserie »Me and My Mother« bis hin zu neuen Arbeiten wie der raumgreifenden Videoinstallation »Death is Elsewhere« (2017–19), die erstmals in Europa gezeigt wird. Die Live-Performance »Tod einer Dame« (2019) hat Kjartansson eigens für das Kunstmuseum konzipiert: Kunstblut fließt und Kunstschnee rieselt, während man einer jungen Frau beim fortwährenden ›inszenierten‹ Sterben zuschaut.

Veranstaltungsort

Kunstmuseum Stuttgart
Kleiner Schlossplatz 1
70173 Stuttgart

Telefon: +49 (0)711 216 196 00
Fax: +49 (0)711 216 196 15

www.kunstmuseum-stuttgart.de

Kontakt

Kunstmuseum Stuttgart
Kleiner Schlossplatz 1
70173 Stuttgart

Telefon: +49 (0)711 216 196 00
Fax: +49 (0)711 216 196 15

www.kunstmuseum-stuttgart.de

Preise & Termine

ab 11,00
  • 13.10.2019
  • 15.10.2019
  • 16.10.2019
  • 17.10.2019
  • 18.10.2019
  • 19.10.2019
  • 20.10.2019

Anreise

Kunstmuseum Stuttgart

Kleiner Schlossplatz 1, 70173 Stuttgart

Anfahrt mit dem Auto
Entspannt von Tür zu Tür

Planen Sie hier Ihre Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Ihre Zieladresse: Kleiner Schlossplatz 1, 70173 Stuttgart

powered by Deutsche Bahn AG

Fahrplanauskunft des VVS

Planen Sie hier Ihre Anreise mit dem Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart GmbH (VVS).

Fahrplanauskunft des VVS