• Weinberge Region Stuttgart, © Achim Mende
    Weinberge Region Stuttgart, © Achim Mende
Entdecken

Weingenuss

Der Stuttgarter Weinbau ist so präsent wie in keiner anderen deutschen Großstadt. Bereits neben dem Hauptbahnhof trifft man auf Weinberge. Die Region Stuttgart blickt auf eine lange Weinbaugeschichte und bietet vielfach prämierte Weine, zahlreiche Weinfeste und Besenwirtschaften, schöne Weinbaumuseen und Weinwanderwege.

Blogartikel über die Weinregion Stuttgart


Weinberge in Besigheim, © Antje Seeling

Besigheim – ein Tag im schönsten Weinort Deutschlands


Schwer zu sagen, was mehr beeindruckt: Besigheims malerische Altstadt selbst oder die steilen Weinberge entlang der Enz. Wer die 411 Stufen zum Aussichtspunkt „Himmelsleiter“ meistert, wird mit einer Wahnsinns-Aussicht belohnt.


Bönnigheim, © Antje Seeling

Wein & Kultur genießen in Bönnigheim


Das bezaubernde Wein-Städtchen Bönnigheim hat viel zu bieten: Lauschige Cafés, ein Schnapsmuseum, das Stadionische Schloss und vieles mehr. Außerdem kann man am Wochenende die Weine Bönnigheimer Winzer genießen oder eine Führung bei den Weingärtnern im Strombergkeller buchen.


Fachwerkhäuser in Marbach, © Antje Seeling

Marbach am Neckar: Weinlese mal anders


Der schönste Weg nach Marbach? Mit dem Schiff von Stuttgart aus entlang der Weinberge am Neckar. Vom Anleger aus sind es nur ein paar Schritte bis ins Herz der Stadt. Zwischen Fachwerkcharme und Kopfsteinpflasteridylle bezaubern die Holdergassen, das frühere Quartier der Weingärtner und Bauern, mit kleinen Ateliers und Werkstätten. Bunte Fensterläden, Blumen, Weinlaub, Bänke und eine kleine Brauerei laden zum Bummeln ein.

 


Vaihingen

(M)ein Tag als Weinmacher in Vaihingen an der Enz


Wenn man die Weinlandschaft in Vaihingen an der Enz mit nur einem Wort beschreiben sollte, dann vielleicht so: atemberaubend. Wie ein Amphitheater erheben sich die steilen Rebhänge über dem Flusstal, durchzogen von mehreren Hundert Treppenstufen. Ideale Bedingungen auch für die Reben, die hier seit tausend Jahren wachsen. Bei den Roßwager Winzern vom Lembergerland kann man tief eintauchen in die Kunst des Weinmachens – und Schritt für Schritt seine eigene Cuvée kreieren.


Metzingen Weinberge, © Antje Seeling

Metzingen zwischen Weinberg und Outletcity


In der Outlet-City Metzingen kann man nicht nur die nächste Einkaufsrunde planen, sondern auch den Wein genießen, der in Metzingen wächst. Am Kelternplatz nur ein paar Schritte weiter gibt’s das volle Weinprogramm: eine schöne Auswahl von Metzinger Weinen in der Vinothek und nebenan im Weinmuseum jede Menge Wissenswertes über den Rebensaft an sich. Am besten, man nimmt gleich eine Flasche mit fürs Picknick auf dem Erlebnisweg durch die Weinberge, der am Bahnhof beginnt.


Tripsdrill, © Antje Seeling

Erlebnispark Tripsdrill: Mit der Achterbahn in den Weinkeller


Mit Karacho in 1,6 Sekunden von null auf hundert beschleunigen oder ganz gemütlich einen Wein genießen, der direkt neben dem Park auf dem Michaelsberg reift – Genuss hat viele Gesichter in Tripsdrill. Die Wege sind kurz, das Vergnügen grenzenlos: vom Fröhlichen Weinberg direkt ins Vinarium zur Weinprobe oder nach einem rasanten Mammut-Ritt zur zünftigen Vesper ins Gasthaus an der Altweibermühle. Nur eins ist immer gleich: Am Ende des Tages strahlt jeder.


Esslingen, © GLATZ MEDIA GmbH

Sekt oder Wein, was darf es sein? - Esslingen


Mit einer historischen, mittelalterlichen Altstadt und der ältesten Sektkellerei Deutschlands lockt Esslingen seit Jahren zahlreiche Gäste an. 800 Baudenkmäler und liebevoll renovierte Altstadthäuser machen Esslingen zu einer besonders schönen Stadt inmitten von Weinbergen.


Winnenden Wein, © Antje Seeling

Der Mops von Winnenden


Mops-Denkmal, Mops-Pralinen und einen Mops-Espresso? Wem das noch nicht mopsig genug ist, der genießt in Winnenden im Weingut Häußer noch einen Mops-Wein. Nicht erschrecken, wenn dann tatsächlich etwas kleines Schwarzes um die Ecke kommt. Das ist Vino, der Weinguts-Mops.


Leonberg, © Antje Seeling

Leonberg und ein ganz besonderes Wengerterfest


Laube an Laube zwischen Reben und Wald: In Leonberg schenken die Winzer beim Wengerterfest voller Stolz Eltinger Weine aus. Und abseits des Fests lädt die Altstadt zum Verweilen ein. Dort verleihen die Fachwerkhäuser dem alten Pferdemarkt das passende Flair.


Weinberg in Gerlingen, © Antje Seeling

Die etwas anderen Weinlokale: Besenwirtschaften in Gerlingen


Als Weinort ist Gerlingen eher unbekannt, so richtig nette Besen findet man hier trotzdem. In der gemütlichen Weinlaube Im Brückle gibt’s nicht nur den eigenen Wein, sondern auch alles, was man sonst noch so in einer echten schwäbischen Besenwirtschaft gern genießt: Wurst, Obstbrände, Kuchen und frisch gebackenes Besenbrot – alles hausgemacht.