Frauen* in Stuttgart

ein virtueller Spaziergang der Heinrich Böll Stiftung

Auf den Spuren von sechs außergewöhnlichen Frauen*, die Stuttgart auf unterschiedliche Weise prägten und noch heute beeinflussen. Es geht um Kunst und Kultur, Politik und Rassismuserfahrung sowie alltägliches Leben aus der Sicht von Frauen*.

In Bildern, Videos und Audios werden die Lebensgeschichten von Gerda Taro, Anna Sutter, Clara Zetkin sowie von Muhterem Aras, Therese Huber und Akeva! Malayika lebendig. Zudem gibt es Einblicke in die Arbeit des Feministischen Frauen*gesundheitszentrums Stuttgart. In kurzen Quizfragen kann Wissen getestet werden – es funktioniert aber auch ganz ohne Vorkenntnisse.

Wie kann ich mitmachen?
App herunterladen (iOS und Android), QR-Code scannen oder direkt zum Spaziergang und losgehen.

Bei Fragen oder Anregungen schreiben Sie eine E-Mail an spaziergaenge@boell-bw.de

Frauen* in Stuttgart auf der Website der Heinrich Böll Stiftung Baden-Württemberg