• Rommel: Der Bürgermeister hat Stuttgart geprägt
    Rommel: Der Bürgermeister hat Stuttgart geprägt
Entdecken

Gruppenführung "Die Bürgermeister Lautenschlager, Klett und Rommel"

Buchbar:
Sonntag, 01.01.2017 bis Montag, 31.12.2018
Preis:ab 170,00 Jetzt anfragen

Wichtige Straßen und Plätze sind nach Ihnen benannt: Lautenschlager, Rommel und Klett haben die Entwicklung Stuttgarts zur blühenden Schwabenmetropole entscheidend geprägt. Diese Tour bringt Ihnen die Oberbürgermeister näher.

Karl Lautenschlager führte die Stadt durch den 1.Weltkrieg und die Weltwirtschaftskrise. Er setzte sich für die Infrastruktur der Stadt ein, z.B. mit dem Bau wichtiger Verkehrsprojekte, wie Hauptbahnhof und Zufahrtsstraßen, aber auch Wasserversorgung und öffentliche Bäder und den Bau der Weißenhofsiedlung.

Arnulf Klett leitete ab 1945 den Neu- und Wiederaufbau der Stadt und gab ihr nach den Zerstörungen wieder Perspektiven, Profil und Struktur, auch bereitete er den Bau des Nahverkehrsnetzes vor. 4 Mal mit großer Mehrheit wieder gewählt, zählte er zu den großen deutschen Oberbürgermeistern seiner Zeit.

1975 übernahm Manfred Rommel, weit über die Grenzen der Stadt bekannt als „der Poet und Philosoph im Rathaus“, die Regierung der Stadt und machte sie zu einem gesuchten Standort für Industrie, Banken und Versicherungen. Er förderte Kunst, Kultur und Sport  und baute Hochschulen und Universitäten aus.

Leistungen & Preise

  • Diese Stadtführung bringt Ihnen die ehemaligen Oberbürgermeister Stuttgarts näher...
ab 170,00 Kosten pro Gruppe

Kosten:        
Stadtführerhonorar, Rundgang, deutsch:  € 170,-
(Für vermittelte Leistungen wird keine Mehrwertsteuer ausgewiesen) 

Dauer:    
2,5 Stunden

Treffpunkt:
Tourist-Information i-Punkt, Königstraße 1A

Höchstteilnehmerzahl:
25 Personen pro Stadtführer
26.-30. Person zzgl. € 6,- p.P. zum Basispreis
Ab 31 Personen wird ein 2. Stadtführer eingesetzt.

weitere Sprachen:
nur auf Deutsch

Angebot freibleibend vorbehatlich der Verfügbarkeit.

Termine & Verfügbarkeit

  • Sonntag, 01.01.2017 bis Montag, 31.12.2018