• Stuttgart nach dem 2. Weltkrieg
    Stuttgart nach dem 2. Weltkrieg
Entdecken

Gruppenrundfahrt "Stuttgart im 3. Reich"

Buchbar:
Freitag, 01.01.2016 bis Sonntag, 31.12.2017
Preis:ab 160,00 Jetzt anfragen

Der Wahnsinn des Nationalsozialismus hat Stuttgart, wie viele andere Städte als trostlosen Trümmerhaufen zurück gelassen. Unsägliches menschliches Leid und ein völlig zerstörtes Lebensgefüge waren der Preis für ein menschenverachtendes, aber legitim an die Regierung gekommenes Regime.

Neben der Stauffenberg Erinnerungsstätte besuchen wir bei dieser Rundfahrt auch die Gedenkstätte am Nordbahnhof. Bei dieser Führung soll den Menschen gedacht werden, die diese Zeit nicht überlebt haben – in der Hoffnung, dass die Erinnerung und das Gedenken ein solches Unrechtsregime bei uns in Zukunft verhindern helfen möge.

Leistungen & Preise

  • Mit dieser Führung soll den Menschen gedacht werden, die Nationalsozialismus nicht überlebt haben
ab 160,00 Kosten pro Gruppe (im eigenen Bus)

Kosten pro Gruppe:     
Stadtführerhonorar deutsch: € 160,- inkl. MwSt. zzgl. Eintritt Stauffenberg Erinnerungsstätte** (Erinnerungsstätte montags geschlossen)

Bitte beachten Sie: Die Rundfahrt findet in dem von Ihnen mitgebrachten (nicht von uns gebuchten) Bus statt. Sollten Sie über keinen eigenen Bus verfügen, senden wir Ihnen gerne ein Angebot für die Busanmietung zu.

Dauer:     
2 - 2,5 Stunden

Sprachen:
Deutsch, Englisch

Höchstteilnehmerzahl je nach Busgröße

Hinweis:
** Eintritt der Erinnerungsstätte für Schüler bei Vorlage des Schülerausweises frei

Termine & Verfügbarkeit

  • Freitag, 01.01.2016 bis Sonntag, 31.12.2017

Lage & Anreise

Anreise

Gruppenservice Stuttgart-Marketing GmbH

Rotebühlplatz 25, 70173 Stuttgart

Anfahrt mit dem Auto
Entspannt von Tür zu Tür

Planen Sie hier Ihre Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Ihre Zieladresse: Rotebühlplatz 25, 70173 Stuttgart

powered by Deutsche Bahn AG

Fahrplanauskunft des VVS

Planen Sie hier Ihre Anreise mit dem Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart GmbH (VVS).

Fahrplanauskunft des VVS