• Schwäbische Flädlesuppe
    Schwäbische Flädlesuppe
Entdecken

Schwäbische Flädlesuppe

Ob als klassische Vorspeise oder leichtes Hauptgericht: Die Flädlesuppe ist ein schwäbischer Klassiker.


Rezept für Flädlesuppe
Zutaten (für 4 Personen):

Rinderbrühe:

  • 500 g Rindersuppenknochen
  • 100 g Karotten
  • 100 g Knollensellerie
  • 50 g Lauch
  • 200 g Zwiebeln
  • Gewürze (Pfefferkörner, Piment, Wacholder, Nelke, Lorbeer)

Flädle:

  • 200 ml Milch
  • 70 g Mehl
  • 3 Eier
  • 2 g Salz
  • Schnittlauch, Petersilie

Zubereitung:
Für die Fleischbrühe die Rinderknochen mit kaltem Wasser abspülen, in einen Topf geben und mit 2 – 2,5 l kaltem Wasser auffüllen. Das Wasser langsam zum Kochen bringen und die entstehenden Trübstoffe sofort abschöpfen. Die Gewürze zugeben, sowie etwas Salz. Die Brühe etwa 3,5 h kochen lassen.

Inzwischen das Suppengemüse vorbereiten: Die Karotten, Knollensellerie und Lauch gründlich waschen und klein schneiden, gerne auch Petersielenstiele und/oder andere Kräuter. Die Zwiebeln mit Schale klein schneiden (gibt der Brühe eine schöne Farbe!). Nach 3,5h Kochzeit das Suppengemüse zugeben und für eine weitere Stunde sieden lassen. Danach mit Hilfe eines Passiertuches abseihen, damit die Brühe klar bleibt. Die Brühe wieder aufstellen und mit Salz und Muskat abschmecken.

Für die Flädle das Mehl in eine Schüssel sieben und mit Milch glattrühren. Die Eier, Salz und geschnittenen Kräuter zugeben. Den Teig kurz ruhen lassen.

In einer Pfanne mit wenig Öl sehr dünne Pfannenkuchen („Flädle“) backen.
Die gebackenen Flädle in feine Streifen schneiden. Diese dienen als Suppeneinlage.

Mit Schnittlauch servieren.