Dr.Giese vom StadtPalais und „Stuttgart am Meer“

Dr. Torben Giese, Direktor vom StadtPalais – Museum für Stuttgart, gibt dir Einblick in seine Arbeit im StadtPalais, seinen schönsten Momenten im Museum und seiner Liebe zu Linsen mit Spätzle.

Was war Ihr bisher schönster Moment im Museum?

Es gab und gibt immer wieder sehr schöne Momente im StadtPalais. Ein Moment während unseres ersten Sommerfestivals „Stuttgart am Meer“ ist mir besonders im Gedächtnis geblieben: Ein kleiner Junge hüpfte nackig und tropfnass durch die Dauerausstellung auf der Suche nach einer Toilette. Da wurde mir noch einmal ganz klar, dass unser Museum wirklich anders ist als andere.   

Wo halten Sie sich im Museum am liebsten auf?

Im Foyer. Hier spürt man die Lebendigkeit des Hauses am deutlichsten.

Was ist/war ihr bisheriger Favorit bei Ihren Ausstellungen und warum?

Unsere erste Sonderausstellung „Sound of Stuttgart“ war mein Favorit. Hier ist uns eine Ausstellung gelungen, die sich auf eine ganz neue Art und Weise der Stadt Stuttgart nähert – nur über das Hören.

Was ist für Sie typisch für die Region Stuttgart?

Das Bipolare: Urbanität und Landleben, Internationalität und Provinzialität – in Stuttgart stehen diese Dinge sehr eng beieinander.

Welche Eigenheit macht für Sie die Schwaben so liebenswert?

Die Stuttgarter haben eine besonders hohe Identifikation mit ihrer Stadt und ihrer Region. Man liebt die Heimatstadt und das äußert sich bei den Stuttgartern gerne darin, dass man sich auch mal so richtig über sie aufregt. Das habe ich so bisher noch nirgends erlebt. 

Von welchem Ort genießen Sie die Stuttgarter Aussicht am liebsten?

Von der Karlshöhe. Immer wenn ich ins Lapidarium gehe, laufe ich den Berg nach oben auf die Karlshöhe. Man steht dann nicht wirklich über der Stadt, sondern mittendrin. Das mag ich sehr.

Die besten schwäbischen Köstlichkeiten können hier gegessen werden:

Ich liebe Linsen und Spätzle und teste sie eigentlich in jedem schwäbischen Lokal. Mittlerweile klappt sogar das Nachkochen zu Hause ganz gut. Nur an den selbstgemachten Spätzlen scheitere ich oft.

Was ist Ihr persönlicher Geheimtipp in Stuttgart?

Das neue Museum Hegel-Haus. Das Gebäude wird gerade umgebaut und eröffnet am 27.8. mit einer neuen Dauerausstellung mit Multimedia-Installation. Es wird auch einen Escape Room geben, darauf freue ich mich sehr.