Die Blicke schweifen lassen

Weiter geht es über meist asphaltierte Wirtschaftswege nach Deufringen. Im Ort überquert man die Hauptstraße und bleibt auf der Kreuzstraße / Irmweg bis zum Überqueren der Deufringer Straße, wo der Radweg weiter nach Dachtel führt. Auf der Ortsdurchfahrt geht es durch den kleinen Aidlinger Teilort und auf dem Talweg weiter in Richtung der Haselstaller Höfe, wo es leckeres Bauernhofeis zu genießen gibt. Frisch gestärkt führt der Weg weiter zu den „Sieben Tannen“. Anschließend geht es über den Kreisverkehr auf dem Radweg entlang der B296 nach Deckenpfronn. Durch den Ort hindurch radelt man auf asphaltierten Wegen zur Dorfgemeinschaft Tennental, wo sich eine weitere Pause zum Einkaufen von Bioprodukten im Hofladen oder einfach nur auf einen Kaffee im dorfeigenen Bistro lohnt.

Auf dem Weg durch die Felder nach Oberjesingen eröffnen sich herrliche Weitblicke auf Herrenberg, den Schönbuch und die in der Ferne liegende Schwäbische Alb. Erneut ein herrlicher Platz, um die Blicke schweifen zu lassen. In weitem Bogen bleibt Nufringen rechts liegen und es geht über den S-Bahnhof in Gärtringen zurück nach Ehningen.