Urbacher Rundwanderungen 7: vom Gänsberg in Bärenbachtal

Wir erreichen nun den Aussichtspunkt mit einem bronzenen Orientierungsrelief, ein Platz an dem man verweilen muss. Bei der Eiche (Naturdenkmal) kommt von links ein Fußweg vom Dorf, auch „Reitweg“ genannt, als örtlicher Zugang zur früheren Burg. Der Weg führt uns geradeaus weiter an der kleinen Blockhütte vorbei auf die Höhe des Altenbergs. Bei Eintritt in den Wald sind wir auf dem Altenbergweg. Über den nächsten Weg nach links (bei dem Verkehrszeichen) können wir einen Abstecher zum ehemaligen Burgstandort mit herrlicher Aussicht machen.

Unser Hauptweg führt weiter bis zur Hagsteige, wo wir scharf rechts in den Buxweg einbiegen. Wir verbleiben auf dem Buxweg, der nach einiger Zeit bei einem großen Jägerhochsitz nach links ins Bärenbachtal hinabführt. Dort führt uns der Buxtraufweg nach rechts und immer entlang des Bärenbaches zum Wald hinaus. Auf diesem Weg gibt es zwei Stege über den Bach um nach Bärenbach zu gelangen.

Wir gehen auf unserem Weg weiter bis zur Ruhebank mit eingeschnitztem Spruch, dort rechts den Leutersberg (Betonweg) hinauf. Auf diesem Weg erreichen wir das Kelterhäusle, die 6-Wege-Kreuzung und den Weg zum Parkplatz zurück.