Corona-Hinweis:

In Baden-Württemberg gilt seit 16.09.2021 ein dreistufiges Corona-Warnsystem für alle Kultur- und Freizeiteinrichtungen, in der Gastronomie sowie für Veranstaltungen. 

Bitte weisen Sie vor Ort in schriftlicher oder digitaler Form nach, dass Sie vollständig geimpft oder genesen oder negativ getestet (Antigen-Schnelltest, für Clubs und Discotheken: negativer PCR-Test) sind.

Falls die Alarmstufe erreicht wird, tritt die 2G-Regelung in Kraft: Dann ist der Besuch der genannten Einrichtungen nur mit Nachweis der vollständigen Impfung bzw. Genesung erlaubt. Die Alarmstufe gilt, sobald an fünf Werktagen in Folge die Hospitalisierungsinzidenz >= 12,0 bzw. die Auslastung der Intensivbetten in Baden-Württemberg >= 390 ist.  

Eine Übersicht über alle Corona-Testzentren in Stuttgart finden Sie hier.

Schillerplatz Stuttgart

Herzog Friedrich ließ die Häuser zwischen Stiftskirche und Alter Kanzlei abreißen und durch den Herrenberger Baumeister Heinrich Schickardt den Schillerplatz Stuttgart anlegen. Es war ein fürstliches Gelände, das den Herzögen zu Repräsentationszwecken diente. Erst als sich das höfische Leben Anfang des letzten Jahrhunderts vollends in das neue Schloß und auf den neuen Schloßplatz verlagert hatte, konnte sich bürgerliches Leben auf dem Platz verbreiten. Symbol für diese bürgerliche Freiheit ist das Schiller-Denkmal, das, vom Stuttgarter Liederkranz gestiftet, vom dänischen Bildhauer Bertel Thorwaldsen geschaffen und in München aus Kanonen gegossen, 1839 hier feierlich enthüllt wurde.

Friedrich Schiller, 1759 geboren, hat entscheidende Jahre seines Lebens in Stuttgart verbracht. Schiller war Schüler der Hohen Carlsschule und später Regimentsarzt in der Legionskaserne. In dem Maße, in dem er sich der Dichtkunst widmete, geriet er immer stärker in Schwierigkeiten mit dem Herzog Carl Eugen, zu dem er ursprünglich ein recht gutes Verhältnis hatte. Nach seinem Drama „Die Räuber“, in dem er gegen die Tyrannei zu Felde zog, sah Schiller keine Möglichkeit mehr, in Stuttgart zu bleiben, so daß er 1782 mit seinem Freund Streicher unter falschen Namen die Stadt verließ.

An Dienstag-, Donnerstag- und Samstagvormittagen findet auf dem Schillerplatz Stuttgart der Stuttgarter Blumenmarkt statt. Ende August ist in dieser schönen historischen Umgebung ein Teil  des Stuttgarter Weindorfs und im Dezember ein Teil des Weihnachtsmarkts aufgebaut.

Freies WLan am Schillerplatz Stuttgart:
An verschiedenen Plätzen ist in Stuttgart freies WLAN verfügbar - so auch an der Tourist-Information i-Punkt. Einfach das Netzwerk (SSID) "free-wifi-stuttgart (official)" auswählen auswählen,Internetbrowser öffnen und lossurfen!

Lage & Kontakt

Schillerplatz Stuttgart
Schillerplatz
70173 Stuttgart

Planen Sie Ihre Anreise

Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart GmbH
Fahrplanauskunft des VVS

Deutsche Bahn AG
Fahrplanauskunft der DB