Tagblatt-Turm Stuttgart

Das 1928 im Stil der neuen Sachlichkeit errichtete Gebäude ist das erste Hochhaus der Welt in Sichtbetonbauweise. Architekt Ernst Otto Oßwald nannte das Gebäude "Zweckbau - ein Haus, das die Benutzung der Räume wirtschaftlich, gesund und behaglich macht".

So sehr viele Stuttgarter damals über den nüchternen Koloss in der doch eher schwäbisch bieder geprägten mittelalterlichen Innenstadt schimpften - heute ist der 61 m hohe Tagblatt-Turm ein Wahrzeichen der Stadt. Der Turm wurde für das Stuttgarter Neue Tagblatt erbaut. Nach dem Krieg war die Stuttgarter Zeitung im Tagblatt-Turm zuhause, bis sie ihren Standort nach Stuttgart-Möhringen verlegte.

Heute beherbergen die 18 Geschosse Büros sowie das Kulturareal "Unterm Turm", in dem sich unter anderem das Theater tri-Bühne, das Junge Ensemble JES und das FITS Figurentheater Stuttgart befinden.
 

Lage & Kontakt

Tagblatt-Turm-Areal
Eberhardstraße 61
70173 Stuttgart

Fahrplanauskunft des VVS

Planen Sie hier Ihre Anreise mit dem Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart GmbH (VVS)
Fahrplanauskunft des VVS