Schiller-Nationalmuseum in Marbach am Neckar

Du findest das Schiller-Nationalmuseum in traumhafter und landschaftlich bezaubernder Lage in Marbach. Der 1895 gegründete Schwäbische Schillerverein erbaute seinem Namenspatron das Museum, ein weithin sichtbares "Schloss" über dem Neckar, das im Jahr 1903 feierlich eröffnet wurde. Gebaut wurde es 1901-1903 nach Plänen der bedeutenden Stuttgarter Architekten Ludwig Eisenlohr und Carl Weigle. Das Gebäude lehnt sich an spätbarocke Vorbilder an, beispielsweise das Schloss Monrepos..

Zur Eröffnung des Schiller-Nationalmuseums ist gar König Wilhelm II. von Württemberg zu einem feierlichen Besuch nach Marbach gereist. Auch Königin Elisabeth II. von England besichtigte die Dichter-Gedenkstätte während ihres Besuchs in Deutschland 1965.

Von Anfang an war das Haus nicht nur ein Literaturmuseum, sondern auch ein Literaturarchiv, hatte also Bildung und Forschung zum Ziel. Und es war von Anfang an nicht allein Friedrich Schiller gewidmet, sondern der Literatur und Geistesgeschichte Südwestdeutschlands insgesamt.

Nach zwei Jahren Bauzeit wurde das Haus auf der Schillerhöhe zum 250. Geburtstag Friedrich Schillers am 10. November 2009 durch den damaligen Bundespräsidenten Horst Köhler wiedereröffnet.

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag von 10.00 bis 18.00 Uhr.
Montags (außer an Feiertagen) sowie am 24., 25., 26. und 31. Dezember ist das Museum geschlossen.

StuttCard Vorteil

Eintritt frei

Lage & Kontakt

Schiller-Nationalmuseum
Schillerhöhe 8-10
71672 Marbach am Neckar

Fahrplanauskunft des VVS

Planen Sie hier Ihre Anreise mit dem Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart GmbH (VVS)
Fahrplanauskunft des VVS