• Hotel in Stuttgart, © All Season Hotel Stuttgart
    Hotel in Stuttgart, © All Season Hotel Stuttgart
Entdecken

AGB Unterkunft

1. Geltungsbereich
Die Stuttgart-Marketing GmbH (nachfolgend „Vermittler“ genannt) betreibt unter www.stuttgart-tourist.de und allen angeschlossenen Partnerseiten einen Hotel-Reservierungsservice. Für alle von der Stuttgart-Marketing GmbH über diese Seiten vermittelten Verträge zwischen ihr und dem Kunden gelten die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der Stuttgart-Marketing GmbH. Die nachfolgenden AGB gelten daher ausschließlich für diese Vermittlungstätigkeit und haben keinen Einfluss auf die Bedingungen, zu denen die Unterkünfte der Hotels (nachfolgend „Anbieter“) erfolgen.

Sie gelten sowohl für alle unverbindlichen Reservierungsanfragen des Kunden als auch für verbindliche Buchungen von Übernachtungen, Reiseleistungen oder Tagungen (nachfolgend auch als „Leistungen des Anbieters“ bezeichnet) über das Reservierungssystem des Vermittlers.

2. Inhalt der Vermittlungsleistung
Inhalt der Dienstleistung ist die Vermittlung und der Abschluss eines Beherbergungs- bzw. Reiseleistungs- oder Tagungsvertrags, welcher mit der Buchung unmittelbar zwischen dem Kunden und dem von ihm gewählten Hotel zustande kommt.

Der Kunde beauftragt den Vermittler mit dem Ausfüllen der Informationsfelder und dem Abschluss des Buchungsvorgangs durch Betätigung des Buttons „Verbindlich buchen“, die gewünschte Leistung, welche von dem Anbieter erbracht wird, zu vermitteln. Sie haben während des Buchungsvorgangs jederzeit die Möglichkeit, ihre Eingabe zu korrigieren und den Buchungsvorgang zu unterbrechen.

Die Vermittlungsleistung ist für den Kunden kostenlos.

Den bestätigten Preis bezahlt der Kunde direkt im Hotel. Sämtliche sich aus dem Beherbergungs- bzw. Reiseleistungs- oder Tagungsvertrag ergebenden Ansprüche und Verpflichtungen bestehen unmittelbar und ausschließlich zwischen dem Kunden und dem Hotel. Die Durchführung der gebuchten Beherbergungs-, Reise- oder Tagungsleistung als solche gehört nicht zur den Vertragspflichten des Vermittlers.

Der Vermittler informiert den Kunden auf seinen Webseiten über eine Auswahl einzelner Leistungen. Wenn der Kunde eine Leistung buchen möchte, so nimmt der Vermittler den Buchungsantrag entgegen. Ist dem Vermittler bekannt, dass die gebuchte Leistung verfügbar ist, so nimmt der Vermittler die Reservierung beim Anbieter vor und übermittelt dem Kunden die Buchungsbestätigung. Ansonsten übermittelt der Vermittler den Buchungsantrag an den jeweiligen Anbieter sowie die Antwort des Anbieters hierauf. Mit der Betätigung des Buttons „Verbindlich buchen“ bzw. telefonisch oder per Fax und der Buchungsbestätigung seitens des Vermittlers kommt der Vertrag über die Vermittlung der Leistung zustande.

Der Vermittler übermittelt lediglich als Bote die Erklärungen zwischen dem Kunden und dem Anbieter. Der Vermittler wird im Verhältnis zum Kunden und zum Anbieter als unabhängiger Dritter tätig, und nicht als Partner, Treuhänder, Vertreter oder Subunternehmer des Kunden oder des Anbieters.

3. Vertrag zwischen dem Kunden und dem Anbieter
Mit Zugang der Buchungsbestätigung über die vom Kunden gebuchte Beherbergungs-, Reise- oder Tagungsleistung kommt zwischen dem Kunden und dem Anbieter der Vertrag über die vom Kunden ausgewählte Leistung zustande („der Vertrag“).

4. Inhalt der Buchung

4.2 Umbuchungen und Rücktritt
Die Umbuchung einer bereits vom Vermittler bestätigten Leistung kann nur durch den Rücktritt von der gebuchten Leistung und einer gleichzeitig erneuten Buchung einer anderen Beherbergungs-, Reise- oder Tagungsleistung geschehen, es sei denn, der Anbieter hat hierfür gesonderte Bestimmungen getroffen. Eventuelle mit der Umbuchung vom Anbieter erhobene Kosten oder teilweise zu zahlende Vergütungen richten sich nach den Bestimmungen des jeweiligen Anbieters. Gleiches gilt für den vollständigen Rücktritt vom Vertrag über die Beherbergungs-, Reise- oder Tagungsleistung und die in diesem Zusammenhang ggf. gewährten Sonderpreise. Der Vermittler empfiehlt den Abschluss geeigneter Reiseversicherungen, insbesondere einer Reiserücktrittskosten- und/oder Ersatzreiseversicherung.


Die detaillierten Bedingungen werden im Buchungsdialog unter „Stornierungsbedingungen“ separat genannt und vom Kunden mit der Buchung akzeptiert.

Der Rücktritt von der Leistung muss gegenüber dem jeweiligen Anbieter erklärt werden. Stornierungen über den Vermittler-Kundenservice müssen aus Gründen des Nachweises unter Angabe der Buchungsnummer und in Textform (Brief, Fax oder E-Mail) durchgeführt werden.

Der Vermittler behält sich das Recht vor, bei Reservierungen mit unvollständigen, zweifelhaften oder augenscheinlich falschen Daten der buchenden oder der reisenden Person die Reservierung zu stornieren. Dieses Recht besteht auch bei Buchungen von Personen oder Registrierungen, die in der Vergangenheit des Öfteren mit sog. NoShows (Nichtanreise ohne Stornierung) oder nicht/nicht vollständig bezahlten Hotelrechnungen aufgefallen sind. In beiden Fällen besteht kein Anrecht auf Durchführung der Buchung.

4.3 Zahlung mit Kreditkarte
Bei der Reservierung muss der Kunde häufig seine Kreditkartennummer und den Gültigkeitszeitraum seiner Kreditkarte angeben. Diese Angaben werden an den Anbieter der jeweiligen Leistung übermittelt und vom Anbieter teilweise bei Bestätigung der Reservierung überprüft.

Die Kreditkarte des Kunden garantiert dem jeweiligen Anbieter die Bezahlung aller anfallenden Kosten für die gebuchte Leistung. Die Kosten werden von dem Anbieter der Leistung über die Kreditkarte direkt vor Ort abgerechnet. Die Karte muss dort dem Anbieter vorgelegt werden. Der Zeitpunkt der Abrechnung richtet sich nach den Bedingungen des Anbieters.

In Einzelfällen werden Sonderübernachtungspreise (Special Rates) angezeigt, die nur gegen Vorauskasse gewährt werden. Darauf wird jeweils im Buchungsdialog explizit hingewiesen. In diesen Fällen erklärt sich der Kunde einverstanden, dass seine Kreditkarte mit dem im Buchungsdialog ausgewiesenen Gesamtpreis inkl. evtl. Steuern und Gebühren sofort belastet wird. Für nachträgliche Buchungsänderungen kann deshalb eine Gebühr berechnet werden.

Bitte beachten Sie, dass noch keine tatsächliche Abbuchung auf Ihrer Kreditkarte stattgefunden hat, dies ist lediglich eine Genehmigung zur Garantie der Buchung, die wieder mit dem Anreisedatum deaktiviert wird.
Die Bezahlung erfolgt vor Ort mit einem von Ihnen frei wählbaren Zahlungsmittel.

4.4 Hotel-Kategorien und Hotel-/Reise-Informationen
Einteilung der angebotenen Hotels in Kategorien entspricht dem international üblichen Gebrauch und gibt einen unverbindlichen Hinweis auf den Standard und die Ausstattung des Hotels. Sie beruht allein auf der Selbsteinschätzung des jeweiligen Hotelbetreibers und wird vom Vermittler nicht überprüft. Auch alle übrigen Informationen zu den Hotels und die Beschreibung der Zimmer beruhen auf eigenen Angaben der Hotelbetreiber. Der Vermittler übernimmt für ihre Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung. Von den Regelungen dieser Ziffer 4.4 ist die Haftung des Vermittlers für eigene Pflichtverletzungen im Rahmen des Vermittlungsvertrages nicht umfasst.

Der Vermittler haftet ebenfalls nicht für die Verfügbarkeit der Beherbergungs-, Reise- oder Tagungsleistung zum Zeitpunkt der Buchung oder für die Erbringung dieser Leistung des Anbieters.

Im Übrigen gelten bei mangelhafter Erbringung der Vermittlungsleistung die gesetzlichen Bestimmungen sowie die Haftungsbeschränkungen gemäß Ziffer 9 dieser AGB.

4.5 Angezeigte Preise
Alle auf den Webseiten des Vermittlers angezeigten Preise sind Endpreise einschließlich der gesetzlichen Mehrwertsteuer und ggf. anfallenden Gebühren, wie sie vom jeweiligen Anbieter übermittelt werden.

Die Buchungen erfolgen zum jeweils besten, aktuell günstigsten Tagespreis, der für das gewählte Reisedatum direkt vom Hotel geliefert wird. Die verfügbaren Last-Minute-, Saison-, Wochenend- oder besonderen Aktionspreise werden bei der Buchung automatisch berücksichtigt.

Die genannten Hotelpreise gelten für ein Zimmer und für eine Nacht, ohne Nebenleistungen. Die gebotenen Nebenleistungen hängen vom jeweiligen Hotel ab. Nebenleistungen (z.B. Frühstück) sind nur dann im Zimmerpreis enthalten, wenn dies in der Leistungsbeschreibung gesondert angegeben wird.

4.6 Pass-, Visum-, Zoll-, Devisen- und Gesundheitsvorschriften
Der Vermittler und ist über die Einzelheiten der Reise des Kunden und dessen persönliche Verhältnisse (z. B. Staatsangehörigkeit) nicht informiert. Der Vermittler kann deswegen die einschlägigen Pass-, Visum-,
Zoll-, Devisen- und Gesundheitsvorschriften nicht feststellen, so dass der Kunde für die Einhaltung der zu beachtenden Vorschriften selbst verantwortlich ist.

4.7 Zusammenfassung von gleichen Einzelbuchungen
Wird durch zeitlich aufeinanderfolgende oder parallel getätigte Einzelbuchungen durch einen Kunden oder eine Kunden-Gruppe eine Gruppenbuchung erzeugt, haben das Hotel oder der Vermittler das Recht, die Einzelbuchungen zu einer Gruppenbuchung zusammenzufassen und die Buchungs- und Stornierungsbedingungen zu modifizieren. Sollten die neuen Bedingungen vom Kunden nicht akzeptiert werden, haben das Hotel oder der Vermittler das Recht, die Buchungen zu stornieren. Des Weiteren kann der Kunde seinen Anspruch auf die reservierte Leistung nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Anbieters an eine andere Person abtreten. Bei fehlender bzw. zweifelhafter Angabe der reisenden Person(en) behält sich der Vermittler das Recht vor, Reservierungen zu stornieren.

4.8 Telefonische Anfragen an den Kunden-Service des Vermittlers
Für telefonische Reservierungen über den Kundenservice des Vermittlers ist eine Registrierung erforderlich. Hierzu ist die Angabe persönlicher Daten wie Name, Anschrift, E-Mail-Adresse bzw. Faxnummer sowie ggf. der Bankverbindung oder der Kreditkartendaten nötig, sofern diese zur Reservierungsdurchführung benötigt werden.

Um Reservierungen, Stornierungen oder Datenänderungen durchführen zu können, wird der Kunde mittels Abfrage relevanter Daten authentifiziert. Darüber hinaus werden die jeweilige Buchungsnummer sowie im Falle einer Stornierung die Stornierungsnummer benötigt. Vor Abschluss einer telefonischen Reservierung, Stornierung oder Datenänderung erfolgt ein nochmaliger mündlicher Datenabgleich. Der Vermittler behält sich dabei das Recht vor, Reservierungen, Stornierungen oder Datenänderungen bei unzureichender schriftlicher oder mündlicher Authentifizierung abzulehnen. Die Durchführung von Buchungen, Stornierungen oder Datenänderungen im Auftrag Dritter ist nicht zulässig.

Der Vermittler kann bei entsprechender Verfügbarkeit auf Hotelseite Einzelbuchungen außerhalb des Systems vornehmen, welche erst mit Zugang der Bestätigung beim Kunden wirksam werden. Der Kunde wird hierüber gesondert informiert. Gruppenbuchungen, die über den Kundenservice durchgeführt werden, bleiben hiervon unberührt.

5. Kundenbewertung
Der Kunde hat die Möglichkeit, nach Rückkehr von der von ihm gebuchten Reise eine Hotelbewertung abzugeben. Der Vermittler behält sich das Recht vor, Bewertungen zu löschen.

6. Hinweise zum Datenschutz
Der Vermittler erhebt im Rahmen der Vertragsabwicklung Daten des Kunden. Er beachtet dabei insbesondere die Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes und des Telemediengesetzes. Ohne Einwilligung des Kunden wird der Vermittler Bestands- und Nutzungsdaten nur erheben, verarbeiten oder nutzen, soweit dies für die Abwicklung des Vertragsverhältnisses erforderlich ist.

Die Anmeldung beim Vermittler kann vom Kunden jederzeit schriftlich widerrufen werden. Der Widerruf hat keinen Einfluss auf bereits vermittelte Leistungen. Der Vermittler behält sich außerdem das Recht vor, Kundenkonten mit unvollständigen, zweifelhaften oder augenscheinlich falschen Daten ohne Rücksprache mit dem Kunden zu deaktivieren. Dieses Recht besteht auch, wenn der Kunde in der Vergangenheit des Öfteren auffällig war, z. B. in Form von gehäufter Nichtanreise ohne Stornierung oder unbezahlten Rechnungen.

Als Nutzer ist der Kunde verpflichtet, seine persönlichen Zugangsdaten vertraulich zu behandeln und keinem unbefugten Dritten zugänglich zu machen. Der Vermittler übernimmt keine Haftung für missbräuchlich verwendete Passwörter, soweit der Vermittler den Missbrauch nicht zu vertreten hatIm Übrigen wird in Bezug auf Einwilligungen des Kunden und weitere Informationen zur Datenerhebung, -verarbeitung, und -nutzung auf die Datenschutzerklärung verwiesen, die auf der Webseite des Vermittlers jederzeit unter dem Button „Datenschutz“ abgerufen und ausgedruckt werden kann.

Im Falle einer erfolgreichen Buchung erhält der Kunde vom Vermittler per E-Mail, per Fax oder per Post eine Reservierungsbestätigung. Bestätigungen per E-Mail, per Fax oder per Post erhält der Kunde außerdem in allen Fällen, in denen der Kunde Änderungen seiner Buchung oder seiner Daten vornimmt.


8. Gewährleistungsausschluss
Das vom Vermittler betriebene Reservierungssystem ist ein für den Kunden unentgeltlicher Service. Deswegen übernimmt der Vermittler keine Gewährleistung für den Betrieb und die Nutzung des Reservierungssystems, insbesondere nicht für die folgenden Punkte:
Für die Verfügbarkeit des Reservierungssystems und für die Möglichkeit, Leistungen über das Reservierungssystem buchen zu können.
Für die ordnungsgemäße Erfüllung des zwischen dem Kunden und einem Anbieter von Leistungen bestehenden Vertrages, auch wenn dieser Vertrag mit Hilfe des vom Vermittler betriebenen Reservierungssystems abgeschlossen wurde.
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dem Reservierungssystem enthaltenen Beschreibungen der Leistungen.

9. Haftungsbeschränkung
Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalspflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Vermittlers, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrages notwendig ist und auf deren Einhaltung der Kunde im Rahmen des Vermittlungsvertrages regelmäßig vertrauen darf.

Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der Vermittler nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

Die Einschränkungen der vorgenannten Absätze gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Vermittlers, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.
Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

9.1
Die Haftung des Vermittlers für alle Schäden, gleich aus welchem Rechtsgrund, einschließlich unerlaubter Handlung, quasivertraglicher Verpflichtung, Vertrag oder Gewährleistung, ist ausgeschlossen, soweit die Schäden nicht (i) durch eine schuldhafte Verletzung von vertragswesentlichen Pflichten (dies sind Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf) durch den Vermittler, oder (ii) durch grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz seitens des Vermittlers verursacht wurden.

9.2
Haftet der Vermittler gemäß Nr. 9.1(i) für die schuldhafte Verletzung von vertragswesentlichen Pflichten, ohne dass grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz vorliegen, ist die gesamte Haftung des Vermittlers auf solche Schäden und einen solchen Schadensumfang beschränkt, deren Eintritt der Vermittler nach den ihm bei Vertragsschluss bekannten Umständen typischerweise voraussehen konnte.

9.3
Haftet der Vermittler gemäß Nr. 9.1(ii) für grobe Fahrlässigkeit von Mitarbeitern oder Beauftragten, die nicht Organe oder leitende Angestellte des Vermittlers sind, ist die gesamte Haftung des Vermittlers ebenfalls auf solche Schäden und einen solchen Schadensumfang begrenzt, deren Eintritt der Vermittler nach den ihm bei Vertragsschluss bekannten Umständen typischerweise voraussehen konnte. In Fällen dieser Nr. 9.3. besteht keine Haftung des Vermittlers für mittelbare Schäden, Mängelfolgeschäden oder entgangenen Gewinn.

9.4
Unberührt von den vorstehenden Haftungsausschlüssen und Haftungsbeschränkungen (9.1 bis 9.3) bleibt stets die Haftung des Vermittlers für Beschaffenheitsgarantien, für Schäden an Leben, Körper oder Gesundheit einer Person, für Arglist sowie die Haftung für nach dem Produkthaftungsgesetz.

9.5
Der Ausschluss oder die Beschränkung der Schadensersatzhaftung gemäß den vorstehenden Vorschriften gilt auch für etwaige Ansprüche gegen Mitarbeiter oder Beauftragte des Vermittlers.

10. Copyright
Die Bestandteile des vom Vermittler betriebenen Reservierungssystems unterliegen dem Urheberrecht und weiteren Schutzrechten. Die Benutzung der Webseiten des Vermittlers, des von ihm betriebenen Reservierungssystems und der dort gespeicherten Materialien ist nur zulässig, um Reservierungen über den Vermittler vorzunehmen.

11. Anwendbares Recht
Diese Geschäftsbedingungen und die zugrundeliegenden Verträge zwischen dem Kunden und dem Vermittler unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf (CISG).

12. Gerichtsstand
Für sämtliche Ansprüche im Zusammenhang mit der Vermittlungsleistung aus der Geschäftsverbindung mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögen ist ausschließlicher Gerichtsstand der Sitz des Vermittlers.

Stand: März 2012