Stuttgarter Schlossplatz mit Blick Richtung Königsbau, © Stuttgart-Marketing GmbH, Werner Dieterich

Trinkbrunnen in Stuttgart

Stuttgart ist reich an Brunnen, die das Stadtbild prägen und sowohl historische als auch künstlerische Bedeutung haben. Diese Brunnen sind oft kunstvoll gestaltet und dienen nicht nur als Schmuckstücke, sondern auch als Treffpunkte und Orte der Erholung für die Bewohner und Besucher der Stadt. Viele der Brunnen erzählen Geschichten aus der Vergangenheit oder sind mit Mythen und Legenden verbunden. Die Pflege und Instandhaltung dieser Brunnen wird von verschiedenen Organisationen und Stiftungen unterstützt, die sicherstellen, dass sie in gutem Zustand bleiben und ihre kulturelle Bedeutung bewahrt wird.

Mineralwasserbrunnen werden von artesischen Mineralquellen oder mineralhaltigen Grundwässern versorgt. Artesische Bedingungen liegen vor, wenn die Grundwasserdruckfläche höher liegt als die Geländeoberfläche. Dann tritt das Wasser ohne Zuhilfenahme von Pumpen aus einer Bohrung aus. Für den Unterhalt der Mineralquellen sind die Bäderbetriebe Stuttgart zuständig. Die Mineralwässer sind in leicht oder hoch mineralisierte Wässer, sowie Heilwässer eingestuft.

Trinkbrunnen sind an das öffentliche Wassernetz angeschlossen oder werden von einer Mineralwasserquelle versorgt. Ab 2020 werden Trinkbrunnen mit einem „Trinkwasser“‐Schild versehen.

Wasserspiele sind Brunnenanlagen, bei denen über eine Wasservorhaltekammer das Brunnenwasser per Umwälzpumpe im Kreis bewegt wird. Dieses Wasser, Brauchwasser genannt, ist nicht zum Trinken geeignet.

Brunnen in meiner Nähe
Mein Standort
oder
Kategorie
Filter

Filter

106 Ergebnisse gefunden

106 Ergebnisse

Trink­brun­nen 1 hin­ter dem Kur­saal (Gott­lieb Daim­ler Quel­le / Wil­helms­quel­le 2)